Brand einer Schreinerei in Albstadt-Laufen

Mit einem Großaufgebot ist die Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Montagabend zu einem Gebäudebrand in die Ziegelstraße ausgerückt. Dort war es gegen 21.20 Uhr im Keller einer Schreinerei zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Die Bewohner hatten zu diesem Zeitpunkt das Gebäude bereits verlassen. Das entstandene Feuer griff auch auf den Dachstuhl des Gebäudes, in welchem sich auch eine Wohnung befindet, über. Die Feuerwehr, die mit 15 Fahrzeugen und 60 Einsatzkräften vor Ort war, brachte den Brand unter Kontrolle, die Löschmaßnahmen gestalteten sich jedoch schwierig, weshalb noch in der Nacht ein Bagger für Abrissmaßnahmen hinzugezogen werden musste. Die Löschmaßnahmen dauerten bis in den Vormittag an. Nach derzeitigem Stand erlitt ein 55-jähriger Bewohner eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde durch den Rettungsdienst, der mit neun Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften vor Ort war, in eine Klinik gebracht. Der entstandene Schaden kann derzeit noch nicht genau beziffert werden, dürfte aber mehrere hunderttausend Euro betragen. Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar, die Bewohner kamen bei Angehörigen unter. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden durch das Polizeirevier Albstadt übernommen. (Quelle: Pressemitteilung der Polizei & Jannik Nölke)

Hinweis: 

Alle hier gezeigten Bilder sowie der Text unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Alleiniger Rechteinhaber ist 

Weitere Meldungen